Aktuelle Zeit: 18. Januar 2018, 19:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem NFS most wanted
BeitragVerfasst: 10. April 2006, 13:01 
Offline
Profi

Registriert: 30. August 2005, 19:47
Beiträge: 71
Hallo!
Ich habe ein Problem mit Need for Speed most wanted.
Nach ca. 5-6 minuten bricht der flüssige Spielablauf zusammen.
Das ganze Spiel bleibt einfach stehen, es läuft dann nach 20 Sekunden mit so geschätzten 1 Bild pro 2 min weiter.
Sowas passiert erst seit den lezten 2 monaten und nur in NFS most wanted. Vorher keine Probleme.
Ich weis nicht was ich tun soll, und wäre für jede hilfe dankbar.
Ich spiele NFS auf 1024x768 mit allen Details ganz oben.
interessant ist dass wenn ich während dem Ruckler ins Windows gehe,( alt+tab) und dan wieder zurück läuft das Spiel wieder einigermaßen flüssig.
Grafikkarte: 3D Connect 9600 XT mit Lüfter, 128 Mb Speicher, neuer treiber.
Ram: 400 MHz 1024Mb
CPU: 1,7Ghz pentium 4 Sockel 478, FSB 400MHZ
Motherboard: Asus P4S800SE-MX
Festplatte: Samsung 200Gb am IDE anschluss. (Master)
Laufwerke: DVD Samsung und einen alten Cd Brenner.
Sound: onboard.
OS: Win Xp SP2
kein Nezwerk, kein Internet.

Vielen dankf für eure Hilfe.

Philipp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. April 2006, 17:24 
Offline
Specialist

Registriert: 24. Oktober 2002, 10:44
Beiträge: 2934
Hallo,

welchen Treiber benutzt du für die 9600XT ?

Wie groß ist der Auslagerungsspeicher für AGB im BIOS eingestellt ?
Ist "Fast Write" im BIOS auf disabled ?

Welchen Kühler has tdu auf der Karte ?
Sind die Speicherchips der Karte mit gekühlt ?

Die 9600XT hat eine Thermaldiode.
Lies mal bitte die GPU Temperaturen zu Beginn des Spiels und dann, wenn der 1.Hänger auftritt, aus.
Die einfachste Lösung zum Auslesen der GPU Temperatur ist - nach meiner Ansicht - Everest Home 2.20.
Hier zu bekommen: http://www.zdnet.de/downloads/prg/1/x/de011X-wc.html

Gruß Ralf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. April 2006, 20:19 
Offline
Profi

Registriert: 30. August 2005, 19:47
Beiträge: 71
Hallo danke für die antwort!
Also
Treiber ist der Orginalen von ATI catalyst v6.2 für win XP.
Fast Write ist auf disabled.
wenn die Auslagerungsdatei im AMI BIOS so heißt: GRAPHIC WIN SIZE, dann ist sie auf 64 Mb. Ich habe da in der letzten Zeit sicher nichts verstellt da ich nicht weiß auf was diese Einstellungen ihre Wirkung haben.
Kühler ist der Orginale von ATI seit ich sie habe, Speicher nicht gekühlt, wobei man dazusagen muss dass die Karte nie übertaktet war und auch jetzt im Orginalen setting läuft.
Das mit der Temperatur werde ich so schnell wie möglich liefern.
Philipp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. April 2006, 20:22 
Offline
Profi

Registriert: 30. August 2005, 19:47
Beiträge: 71
mir ist gerade aufgefallen dass ich Everest v 2.20 schon habe, aber nirgens die Temperatur finden kann......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. April 2006, 22:21 
Offline
Specialist

Registriert: 24. Oktober 2002, 10:44
Beiträge: 2934
Hallo,

Everest starten > Computer ("+" öffnen) > Sensoren

Gruß Ralf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2006, 13:51 
Offline
Profi

Registriert: 30. August 2005, 19:47
Beiträge: 71
Hallo!
Ich war bei schon bei Sensoren aber ich wusste nicht dass das ein bisschen braucht.
Deshalb habe ich es nicht gleich gefunden.

im Leerlauf sind diese Daten: ca 5 Minuten im Win XP

motherboard: 30°
CPU: 15° (das kann doch nicht stimmen)
AUX: 43° Das müsste die Gafikkarte sein.
Samsung SP2014N: 26°

Als Vergleich: DER PATE nach 2 Stunden spielen

Motherboard: 40°
CPU: 29°
Aux: 46°
Samsung SP2014N: 32°

NFS Most wanted nach dem Ruckler

motherboard:34°
CPU: 25°
Aux: 45°
Samsung SP2014N: 28°

Ich weiß nicht was man daraus schließen kann.......aber kann mir jemand sagen wie heiß die Grafikkarte sein darf?
Die CPU darf so 60-70° sein bei intel.
Aber da muss zur Temp sicher noch was dazugezählt werden weil der Temperaturfühler nicht direkt auf dem prozessor ist.
Ist da richtig?
Philipp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2006, 14:06 
Offline
Specialist

Registriert: 24. Oktober 2002, 10:44
Beiträge: 2934
Hallo,

die Werte für die GPU sind völlig normal.
Ich komme mit meinen ATI Karten (9800XT und 9600XT) auf bis zu 57 Grad bei CoD bzw. CoD2. Allerdings sind bei mir die Speicher der Grafikkarten ebenfalls gekühlt.
64MB Auslagerungsspeicher ist so ok. Fast Write off ist auch ok, da ATI Karte.
Ich denke daher, es liegt am Treiber.
Ich persönlich verwende keine Original ATI Treiber sondern Omega Treiber für alle ATI Karten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Treiber wesentlich stabiler laufen und auch mehr Einstellungsmöglichkeiten bieten.
Quelle ist: http://www.omegadrivers.net/ati/win2k_xp.php

Wenn Du dich dafür entscheiden solltest: Die Original ATI Treiber müssen vorher komplett deinstalliert werden.
Erst danach die Omega Treiber per setup installieren.

Gruß Ralf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. April 2006, 20:40 
Offline
Profi

Registriert: 30. August 2005, 19:47
Beiträge: 71
Danke!

Ich werde mir bald möglichst die Omega Treiber holen und sage dann Bescheid ob's funktioniert hat.

Eine Frage noch: in welchem Bereich (Kosten) bewegen sich denn passive Kühlkörper für die Spiecher?

Nochmals vielen Dank.
Philipp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. April 2006, 21:32 
Offline
Specialist

Registriert: 24. Oktober 2002, 10:44
Beiträge: 2934
Hallo Philipp,

die Speicherkühlkörper für die Karte sind nicht teuer.
Bei meiner Sapphire Karte ist der werksseitig montierte Kühlkörper allerdings so ausgebildet, dass die Speicherchips mit in diesen Kühlkörper integriert sind.
Für eine nachträgliche Kühlung gibt es grundsätzlich 2 Möglichkeiten:
1.Zusätzliche, passive Kühlkörper, die mittels Wärmeleitkleber auf die Speicherchips aufgeklebt werden.
Du benötigst zunächst die Maße der auf der Karte vorhandenen Speicherchips. Eine 9600XT hat 4 Speicherchips. Es gibt Karten mit quadratischen oder rechteckigen Chips. Eine einseitige (=nur von der Oberseite der Karte ausgeführte Kühlung) dürfte bei dieser Karte eigentlich ausreichen - es sei denn, Du willst die Karte um mehr als 25% übertakten und für diesen Fall empfehle ich Möglichkeit 2.
Zusätzlich benötigst Du auch noch eine Tube Wärmeleitkleber mit einem hohen Silber oder Kupferanteil z.B. diesen hier:
www.reichelt.de Art. WK 709-5M oder ARCTIC SILVER K .
Ich persönlich bevorzuge die 2-Komponentenlösung.
Also: 4 passende Kühlkörper + WLK + Porto
Du findest passende Kühlkörper auch in alten Fernsehern oder sonstigen elektronischen Geräten z.B. Videorekordern, DVD Playern, Stereoanlagen. Eventuell muss aber dann mittels einer kleinen Säge bzw. Feile dafür gesorgt werden, dass diese Kühlkörper auch passen.
Die Kühlkörper werden dann mit der glatten Seite einfach mit dem Wärmeleitkleber auf die Speicherchips geklebt.
Sauber arbeiten - 1 kleiner Tropfen Kleber reicht völlig - nicht über den Rand schmieren.

2.Den Kühler komplett ersetzen.
Möglichkeiten sind z.B. Arctic Cooling VGA Silencer Rev.3 oder Rev.2
Entweder neu für rund 20 Euro oder via EBay.
Dabei aber aufpassen ! Der unmittelbar neben der Karte liegende PCI Slot ist nach dem Anbau derartiger Kühler nicht mehr benutzbar.
Diese Kühler (Rev.3) benötigen an den 4 Ecken der Karte eine Befestigungsbohrung und zum Anschluss des Lüfters einen 2-poligen Anschluß auf der Karte. Es gibt ATI9600XT Karten, die 3-polige Anschlüsse bzw. keine Bohrungen haben. Vorher überprüfen !
Manche Leute (Verkäufer) behaupten, man könne die Rev.3 Version auch auf Karten ohne Löcher montieren. Stimmt, man kann - es bringt dann aber nichts ! Der Lüfter muss fest sitzen, damit die Kühlkörper auch Kontakt zu GPU und Speicher haben. Kein Kontakt, keine Kühlung !
Ebay ist voll von Leuten, die den Kühler (falls er den Wutanfall wegen der geschrotteten Karte überlebt hat) wieder verkaufen.
Also: Keine Löcher an der Karte - keine Rev.3 Version von Arctic Cooling.

Gruß Ralf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. April 2006, 11:43 
Offline
Profi

Registriert: 30. August 2005, 19:47
Beiträge: 71
Hallo,
Danke für die ausführlichen Tipps.
Ich werde mich für die erste Variante entscheiden, weil ich erstens die Löcher nicht habe und zweites will ich nicht viel übertakten.
Übrigens:
Nfs funktioniert nach Installation des Omega treibers wieder ganz normal. Ohne rucklen und auch sonst ohne Probleme. Danke
Philipp


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Diese Foren sind eine Zusammenarbeit von :
Bios-Kompendium | Downloadpiloten | Kostenlose Software | Freewareguide | Freeware Spiele | Kostenlose Bildschirmschoner | finanzcheck-24.net

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
- Kostenlose Hochzeitsspiele -
- Impressum