Aktuelle Zeit: 23. April 2018, 15:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein OS booten ist nicht möglich
BeitragVerfasst: 21. Juli 2011, 07:07 
Offline
Beginner

Registriert: 21. Juli 2011, 06:51
Beiträge: 3
Hallo Ihr Lieben,

warum ist es mir nicht möglich, weder Ubuntu 11.04 noch Ubuntu 10.04 bzw Mint 11.04 zu installieren? Ich erhalte dann folgende Fehlermeldung: "(inifranifs) Unable to find a medium containing a live file system".
Meine Komponenten sind folgende:
Motherboard: Gigabyte GA-P67A-UD3P, CPU: Intel Core i5-2500, Arbeitsspeicher: 8GB-Kit -Corsair XMS3 DD3-1333 CL9, DVD-Brenner: LG GH22LS50, DVD-Laufwerk: Samsung SH-D163C,

Ferner funktionieren meine beiden DVD-Laufwerke auf dem jetzigen OS (Ubuntu10.04) nicht. Unter Orte/Rechner wird weder das eine noch das andere angezeigt. Vielleicht sollte ich noch erwähnen,dass ich das OS auf einem anderen, älteren Rechner installiert habe und von diesem die Festplatte an den jetzigen Rechner angeschlossen habe.

Ich denke, dies könnte etwas mit meinen BIOS Einstellungen zu tun haben. Bitte versucht mir möglich alles einfach zu erklären,da ich blutige Anfängerin bin :oops: .

Kann mir jemand eine gute Seite empfehlen, auf der man etwas über AWARD Bios Einstellungen lesen kann?

Vielen dank für Eure Hilfe.

Eure FreeLhasa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein OS booten ist nicht möglich
BeitragVerfasst: 22. Juli 2011, 01:32 
Offline
Specialist

Registriert: 25. Oktober 2002, 13:51
Beiträge: 8941
Wohnort: Neu-Isenburg
Moin!

FreeLhasa hat geschrieben:
Ich erhalte dann folgende Fehlermeldung: "(inifranifs) Unable to find a medium containing a live file system".

Sieht so aus, als ob Deine Linux-CDs defekt sind (evtl. Fehler beim Brennen), oder daß Deine CD-Laufwerke an einem Controller hängen, den Deine Linux-CDs nicht unterstützen. Evtl. bringt es etwas, die Laufwerke an einen anderen IDE-Kanal bzw. andere SATA-Ports zu hängen!
Schau Dir auch mal im BIOS-Setup die Konfiguration der SATA- btz. IDE-Controller an - insbesondere gfehören die Anschlüsse, an denen die CD-Laufwerkle hängen, NICHT als "RAID" konfiguriert.

Zitat:
Ferner funktionieren meine beiden DVD-Laufwerke auf dem jetzigen OS (Ubuntu10.04) nicht. Unter Orte/Rechner wird weder das eine noch das andere angezeigt.

Evtl. werden die da nur dann angezeigt, wenn auch eine CD eingelegt ist - allerdings kenne ich Gnome (das ist bei Ubuntu und wohl auch Mint der Standarddesktop) jetzt nicht gut genug, um das sicher zu sagen. Sorry, bin KDE-User... ;-)

Zitat:
Vielleicht sollte ich noch erwähnen,dass ich das OS auf einem anderen, älteren Rechner installiert habe und von diesem die Festplatte an den jetzigen Rechner angeschlossen habe.

Im Gegensatz zu Windows stekllt das unter Linux im Normallfalle kein größeres Problem dar. Lette Woche erst bei einem Freund duchexerziert: Mainboard, Grafik, CPU, RAM komplett gegen moderne Hardware ersetzt, die Platte mit der "alten" Linux-Installation wieder angeschlossen, nach dem ersten Hochfahren zwei Konfigurationsdateien geändert, nochmal neu gebootet - und alles läuft wie gehabt, nur eben deutlich schneller. ;-)

Zitat:
Ich denke, dies könnte etwas mit meinen BIOS Einstellungen zu tun haben. Bitte versucht mir möglich alles einfach zu erklären,da ich blutige Anfängerin bin :oops: .

Oh je... und das um die Uhrzeit... ;-)
Aaalso: Wie schon oben geschrieben, kann das mit der Betriebsart Deiner SATA- bzw. IDE-Controller zusammenhängen (über diese Controller läuft die KOmmunikation mit Deinen Festplatten & CD-Lafwerken). Viele Mainboards bieten die Möglichkeit, mehrere Platten zu zusammenzuscahlten, daß die für das Betriebssystem wie eine einzige große Platte aussehen. Das bringt dann wahlweise mehr Leistung (die Daten werden in kleinen Häppchen wechselweise auf alle Platten verteilt, so daß von mehreren Festplatten glechzeitig gelesen/geschrieben werden kann - damit addieren sich dann die Transferraten), oder aber mehr Datensicherheit (all Platten enthalten identische Daten - fällt eine Platte aus, so läuft der Rechner auf der zweiten PLatte, die ja identischzen Inhalt hat, weiter). Diese Betriebsart wird als "RAID" bezeichnet, und sie ist nur möglich, wenn Du im BIOS-Setup Deine IDE- bzw. SATA-Controller auch in den RAID-Modus geschaltet hast.
Im RAID-Modus brauchen diese Controller aber gerne mal andere Treiber als im "normalen" Betrieb - und CD-Laufwerke an einem Controller im RAID-Modus machen auch gerne Ärger. Daher der Hinweis, die Betriebsart Deiner IDE- bzw. SATA-Controller zu überprüfen - ein BLick ins Handbuch zum Mainboard verrät Dir, wo Du die passenden Einstellungen findest.
Weiterhin sitzen auf vielen Mainboards mehrere SATA- bzw. IDE-Controller, die jeweils ihre eigenen Anschlüsse auf dem Board haben - der Anschluß, an dem ein Laufwerk hängt, entscheidet also darüber, welcher Controller für dieses Laufwerk zuständig ist. Kommt Deine Linux-CD jetzt mit einem dieser Controller nicht klar, dann sollte das CD-Laufwerk tunlichst *nicht* an diesem "Problem-Controller" angeschlossen sein - daher der Tip, mal die Laufwerke an andere Anschlüsse auf dem Mainboard zu hängen.

Zitat:
Kann mir jemand eine gute Seite empfehlen, auf der man etwas über AWARD Bios Einstellungen lesen kann?

Schau ins Handbuch zum Mainboard. Denn: Award stellt lediglich einen "Baukasten" her, mit dessen Hilfe der Hersteller Deines Boards dann das BIOS für seine Platine zusammensetzt. Dabei entscheidet der Boardhersteller, welche Einstellmöglichkeiten Du im BIOS-Setup viorfindest, und was Du da jeweils einstellen kannst.
Dieser Baukasten existiert dazu noch in verschiedenen Versionen (letztendlich ist das auch nur Softwarte, die immer weiter entwicjkelt wird), und diese Versionen unterscheiden sich in der Bezeichnung der Einstellungen und auch im Aussehen des BIOS-Setups.
Ergo: Jedes BIOS ist anders, und nur der Hersteller Deines Mainboards weiß, was er da alles an Funktionen in Dein BIOS hereingepackt hat.
Eine Übersicht über eine Reihe gängiger Optionen findest Du unter http://bios-info.de -> Kompendium - es kann aber gut sein, daß da nicht alle Optionen gelistet sind, die Dein BIOS anbietet, und daß Du da Optionen findest, die Dein BIOS nicht kennt.

Aragorn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein OS booten ist nicht möglich
BeitragVerfasst: 22. Juli 2011, 06:01 
Offline
Beginner

Registriert: 21. Juli 2011, 06:51
Beiträge: 3
wow...das nenne ich mal eine fundierte Antwort...vielen DANK erstmal...dann werde ich mal die Festplatten umstecken...und mich wieder melden.... :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein OS booten ist nicht möglich
BeitragVerfasst: 22. Juli 2011, 08:14 
Offline
Specialist

Registriert: 25. Oktober 2002, 13:51
Beiträge: 8941
Wohnort: Neu-Isenburg
Moin!

Nicht die Festplatten gehören umgesteckt, die sind hier nämlich nicht das Problem - sondern die CD-Laufwerke!
Dem Handbuch zum Mainboard solltest Du entnehmen können, welche IDE- bzw. SATA-Anschlüsse vom Chipsatz bedient werden und welche von ggf. zusätzlich vorhandenen Controllerchips. Die CD-Lazfwerke sollten an den zum Chiopsatz gehgörigen Ports hängen, und die RAID-Funktionen sollten für diese POrts deaktiviert sein.

Ansonsten: Ubuntu lässt sich auch von einem bootfähigen USB-Stick instalölieren, den Du mit Hilfe des heruntergeladenen ISO-Images erstellen kannst. Auf http://www.ubuntu.com/download/ubuntu/download findest Du eine Anleitung, wie Du das hinbekommst. Bei Mint weiß ich nicht, ob es diese Möglchkeit da auch gibt...
Evtl. kommst Du so zum Ziel, wenn es vion CD/DVD nicht klappen sollte!

Aragorn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein OS booten ist nicht möglich
BeitragVerfasst: 23. Juli 2011, 05:54 
Offline
Beginner

Registriert: 21. Juli 2011, 06:51
Beiträge: 3
Lieber Aragorn :oops: ,

Du bist der beste! :P So einfach hab ich mir es nicht vorgestellt. :idea: Ich habe einfach die Anschlüsse umgesteckt und nun läuft alles. :lol:

DANKE!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Diese Foren sind eine Zusammenarbeit von :
Bios-Kompendium | Downloadpiloten | Kostenlose Software | Freewareguide | Freeware Spiele | Kostenlose Bildschirmschoner | finanzcheck-24.net

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
- Kostenlose Hochzeitsspiele -
- Impressum