Aktuelle Zeit: 16. Januar 2018, 17:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HDD Klonen
BeitragVerfasst: 29. Januar 2013, 23:19 
Offline
Moderator

Registriert: 26. April 2003, 22:53
Beiträge: 8969
Wohnort: Im hohen Norden
Moin,

ich sach doch, die Dinger haben zwar schon leicht was auf'm Buckel, sind aber durchaus ihren Preis wert.
Ich mag auch die Gehäuse und dass alles gesteckt und aufklappbar ist. HP kann das auch bei den "etwas besseren" Geräten... Eben der kleine Unterschied zwischen Konsumer und Professional :-)

_________________
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki

http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Mehl: hecki[minus]burn[at]gmx[punkt]de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HDD Klonen
BeitragVerfasst: 30. Januar 2013, 09:07 
Offline
Specialist

Registriert: 25. Oktober 2002, 13:51
Beiträge: 8941
Wohnort: Neu-Isenburg
Moin!

wohnwagen hat geschrieben:
Der Händler könnte sich ja z. B. darauf hinausreden, das sei ein mechanischer Schaden, dessen Ursache nicht mehr festzustellen sei.

Nach meinem Verständnis der gesetzlichen Gewährleistung müsste der Händler, sofern er Dir die Behebung des Schadens / Austausch der Ware verweigern will, zweifelsfrei nachweisen, daß die Ursache des Defekts zum Zeitpunkt des Kaufs noch nicht vorgelegen hat (der Defekt also z.B. nicht die Folge eines Material- oder Fertigungsfehlers ist). Mit "sich herausreden wollen" dürfte er da nicht weit kommen...

Ich habe mir übrigens mal die Garantiebedingungen von Seagate zu Gemüte geführt. Du hast weiter oben etwas von Kosten und Gebühren geschrieben, die Du zu tragen hättest. Den einzigen ähnlichen Satz habe ich auf die Schnelle in der Verpackungs- und Versandanleitung (http://www.seagate.com/de/de/support/wa ... tructions/) gefunden:
Seagate hat geschrieben:
- Wenn für Ihr Produkt noch Garantie besteht, bezahlt Seagate die Versandkosten für die Rücksendung der reparierten bzw. ausgetauschten Produkte an Sie. Sie müssen alle anfallenden Gebühren, Steuern und Zölle für Sendungen an und von Seagate bezahlen.
Der gesamte Text, aus dem dieser Satz stammt, bezieht sich ausschließlich auf die Art und Weise, wie die Rücksendung der defekten Ware (und ggf. der Versand eines Austauschgeräts an Dich) erfolgt; Analyse/Fehlersuche oder so sind da nicht drin erwähnt. Dementsprechend geht es dabei auch nur um Gebühren etc., die unmittelbar mit dem Transport der Hardware in Verbindung stehen - als Beispiel sind ja auch gleich schon Zölle und Steuern genannt, die z.B. beim Versand in ein anderes Land anfallen können.

Zitat:
das Windows scheint erheblich jüngeren Datums zu sein, als das WIN7 mit dem ich bisher gearbeitet habe, denn es wurden nur 30 anstatt der schon gewohnten, (Stunden dauernden) 115 Updates installiert.

Gut möglich - zum Einen gibt's auch Win7-DVDs, bei denen das Service Pack 1 schon integriert ist (klappt natürlich nur bei DVDs, die nach veröffentluicheung des Service Packs gepresst wurden ;-) ), und zum Anderen müsste es auch noch die Möglichkeit geben, aus einer Original-DVD und einem Satz heruntergeladener Update-Dateien eine Setup-DVD zu bauen, die gleich schon einen ganzen Stapel Updates enthält (die dann natürlich nicht mehr separat heruntergeladen werden und installiert werden müssen).
Ansonsten ist - wenn man öfter mal neu installiert - das hier empfehlenswert: http://wsusoffline.net/ Dieses Tool lädt für die Windows- und MS Office-Versionen, die Du angibst, die passenden Updates bei Microsoft herunte und baut daraus dann eine DVD oder einen USB-Stick, mit der/dem Du dann das System mit sämtlichen zum Zeitpunkt des Downloads verfügbaren sicherheitsrelevanten Updates versorgen kannst - und zwar bevor die Kiste erstmals ans Internet angeklemmt wird (das Netzwerkkabel kann und sollte während der Aktion also abgezogen bleiben). Insbesondere bei älteren Systemen (Windows XP...), die sich im Auslieferungszustand gerne mal irgend welches Ungeziefer fangen, ist das sehr praktisch - und bei Windows 7/Vista erspart Dir dieses Vorgehen zumindest mal den Download der Updates durch jeden Rechner, der da aktualisiert werden soll. Sobald mindestens zwei Rechner gepatcht werden sollen, sparst Du also auf jeden Fall Zeit und/oder Datentransfervolumen/Bandbreite.

Aragorn


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Diese Foren sind eine Zusammenarbeit von :
Bios-Kompendium | Downloadpiloten | Kostenlose Software | Freewareguide | Freeware Spiele | Kostenlose Bildschirmschoner | finanzcheck-24.net

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
- Kostenlose Hochzeitsspiele -
- Impressum