Aktuelle Zeit: 25. Februar 2018, 01:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 4. Februar 2013, 12:09 
Offline
Beginner

Registriert: 1. Februar 2013, 10:39
Beiträge: 16
@Deniss

Die Spannungswerte des eingebauten Netzteils hab ich nicht überprüft.

Zum Neztteil selbst: Ja das müsste es sein. 100%-ig kann ich dir das aber erst heute Abend sagen.

@Aragorn

Als CPU Kühler ist ein Cooltek CoolForce 1 verbaut. Wiegt schon gut ein Kilo (938 g laut Hersteller).

Mit der Grafikkarte war ich recht zufrieden. Sie hat bisher ohne Probleme alle Spiele der letzten Jahre in 1920*1080 unter High wieder gegeben. Ich hab sie desweiteren mit einem Setsugen 2 Kühler von Scythe aufgerüstet, der wiegt auch nochmal gut 435 Gramm. Damit hab ich wirklich gute Kühlleistungen erzielt (Idle etwas über Raumtemperatur, unter Volllast ca. 40-50 °C). Da ich die Grafikkarte nicht innerhalb des Gehäuse mit einem Faden oder ähnlichen aufgehangen habe, kann es sein, dass die Karte das Gewicht vielleicht nicht unbeschadet überstanden hat? Allerdings ist sie ja am Sockel fest eingesetzt und zudem mit zwei Rückblenden am Gehäuse fest verschraubt. Nur für die Zukunft falls ich mir damit tatsächlich die Karte geschrottet haben sollte... Was kann so eine Karte ab?

Wie gesagt, die Leistung war hervorragend. Es sollte also mindestens wieder eine GTX 460 werden. Allerdings ist mein Budget auf sagen wir mal 150 Euro beschränkt.

Aber jetzt erstmal abwarten was der Test der Karte ergibt ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Februar 2013, 14:50 
Offline
Beginner

Registriert: 1. Februar 2013, 10:39
Beiträge: 16
So, jetzt ist es amtlich: die Grafikkarte ist defekt. Jedenfalls konnte auf dem funktionierenden Testcomputer hier kein Bild ausgeworfen werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Februar 2013, 21:07 
Offline
Specialist

Registriert: 25. Oktober 2002, 13:51
Beiträge: 8941
Wohnort: Neu-Isenburg
Moin!

PfadGreg87 hat geschrieben:
Als CPU Kühler ist ein Cooltek CoolForce 1 verbaut. Wiegt schon gut ein Kilo (938 g laut Hersteller).
Da wäre ich beim Transport des Rechners (zumindest, wenn das Ding nicht nur innerhalb der Wohnung von A nach B getragen wird, sondern per Auto oder so auf die Reise geht) schon vorsichtig bzw. würde den Kühler vor dem Transport abnehmen.

Zitat:
kann es sein, dass die Karte das Gewicht vielleicht nicht unbeschadet überstanden hat? Allerdings ist sie ja am Sockel fest eingesetzt und zudem mit zwei Rückblenden am Gehäuse fest verschraubt.
Für meinen Geschmack auch schon zu schwer. Dei Karte hängt zwar mit 1-2 Schrauben an der Gehäuserückwand, wird aber ansonsten nur durch ihren Kontaktkamm im PEG-Slot gehalten. Der Slot ist nicht unzerbrechlich, das Platinenmaterial auch nicht - und die "freie" Ecke der Karte kann beim Transport auch schön schwingen, die Platine wird sich dabei verformen, und irgendwann gibt's durch die Schwingbelastung Haarrisse in der Platine. Leiterbahn unterbrochen -> Exitus.
Solange der Rechner still steht oder vorsichtig (!) durch die Gegend getragen wird, sehe ich da an sich kein Problem drin - Erschütterungen und Stöße, die beim Transport (Schlaglöcher, Kopfsteinpflaster & so...) auftreten, können da aber unangenehme Folgen haben.

Zitat:
Nur für die Zukunft falls ich mir damit tatsächlich die Karte geschrottet haben sollte... Was kann so eine Karte ab?
Das lässt sich pauschal nicht sagen - kommt sehr auf die Abmessungen der Karte, die Verteilung der Kühlermasse, das Platinenmaterial und die auf die Hardware wirkenden Erschütterungen an. Tendenziell ist es aber vorsichtshalber eher mal weniger als mehr. ;-)

Zitat:
So, jetzt ist es amtlich: die Grafikkarte ist defekt. Jedenfalls konnte auf dem funktionierenden Testcomputer hier kein Bild ausgeworfen werden.
So eine GTX460 ist mit um die 150W TDP angegeben. Da reicht der PEG-Slot nicht mehr für die Versorgung der Karte aus, und das gute Stück muß per PCIe-Stromstecker direkt ans Netzteil gehängt werden. Die Frage ist jetzt: War beim Test in diesem anderen Rechner das zusätzliche Stromkabel angeschlossen, und war das Netzteil dieses Rechners auch kräftig genug? Denn: Stimmt die Stromversorgung nicht, dann läuft keine Hardware - egal, ob sie intakt ist oder nicht.

Aragorn


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Februar 2013, 11:54 
Offline
Beginner

Registriert: 1. Februar 2013, 10:39
Beiträge: 16
Zitat:
Die Frage ist jetzt: War beim Test in diesem anderen Rechner das zusätzliche Stromkabel angeschlossen, und war das Netzteil dieses Rechners auch kräftig genug?


Das Netzteil war das aus meinem Rechner. Da ich auch Test ohne Stromversorgung bzw. nur mit einem Anschluss getestet habe und dabei das Bios sofort angefangen hat rum zumotzen geh ich davon aus dass das Netzteil ok ist und die Stromversorgung gewährleistet ist. Der Testcomputer fuhr mit dem Netzteil auch völlig normal hoch und es gab auch sonst keine Auffälligkeiten. Sobald die Grafikkarte drin war gab es aber kein Bild mehr. Ergo geh ich jetzt einfach mal von einer defekten Grafikkarte aus und habe mir jetzt eine GTX 650 Ti von Gainward bestellt. Die ist knapp 10 Prozent schneller und grade noch in meinem Preisbudget. Auf Gamestar gibt es einen schönen Test zu der Karte und wird dort auch mit meiner alten 460er verglichen. Allerdings ist mir gestern aufgefallen das es sich bei der Karte um eine OC Karte handelt. Geh jetzt aber mal nicht davon aus, dass die schneller war als die 650 TI.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Februar 2013, 13:03 
Offline
Moderator

Registriert: 26. April 2003, 22:53
Beiträge: 8971
Wohnort: Im hohen Norden
Moin,

somit darf das Netzteil als Fehlerursache ausscheiden. Also die Graka. In deinem Interesse nimm möglichst keine OC-Karte. Und nicht am Kühler "rumfummeln", zum einen wegen der Garantie, zum anderen kann einiges schieflaufen :-)

_________________
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki

http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Mehl: hecki[minus]burn[at]gmx[punkt]de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Februar 2013, 14:36 
Offline
Beginner

Registriert: 1. Februar 2013, 10:39
Beiträge: 16
Es ist jetzt wie gesagt die Gainward GTX 650 TI geworden und das mit den Kühler... zum Glück war die Garantie schon abgelaufen, sonst hätte ich mich schwarz geärgert. Das schöne war allerdings, die Karte war flüster leise und der Sentsugen 2 hat einen Poti mit dem man die Geschwindigkeit des Kühlers manuell steuern kann ;-) Aber war im Endeffekt doch mehr Spielerei... Der Originalkühler bleibt auf jedenfall erstmal drauf :-)

Edit: Meine alte GTX 460 war eine OC, sry ist aus dem Text wirklich nicht klar ersichtlich ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Februar 2013, 16:53 
Offline
Moderator

Registriert: 26. April 2003, 22:53
Beiträge: 8971
Wohnort: Im hohen Norden
Moin,

du solltest beachten, dass OCen auch deutlich mehr Wärme in der GPU erzeugt, die abgeführt werden muss. Und je langsamer = leiser die Miefquirle laufen, desto weniger Wärme wird abgeführt. Zu bedenken gebe ich zudem das Entstehen von "Hotspots" auf dem GPU-Chip, die von der Überwachung nicht erfasst werden. Si ist ein sehr schlechter Wärmeleiter, so dass diese temporären Hotspots tatsächlich nicht oder nur sehr schlecht gekühlt werden und es so zu häufigen Überhitzungen kommt, von denen du nichts "siehst"... Das geht 'ne Weile gut und dann war's das.

_________________
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki

http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Mehl: hecki[minus]burn[at]gmx[punkt]de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Februar 2013, 10:58 
Offline
Beginner

Registriert: 1. Februar 2013, 10:39
Beiträge: 16
Moin,

das mit den Hotspot ist ein ziemlich guter Indiz für den Exitus meiner Grafikkarte. Der Kühler saß auch erschreckend locker und ich kann mich erinnern das ich beim Installieren des selbigen Probleme hatte. Der Kühler war nur für die nicht getaktete Version vorgesehen. Irgendwie hab ich es aber doch geschafft. Kann also tatsächlich sein, dass die Grafikkarte trotz gute Kühlleistung an solchen Hotspots verreckt ist.


Gruß

Gregor


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Februar 2013, 17:40 
Offline
Moderator

Registriert: 26. April 2003, 22:53
Beiträge: 8971
Wohnort: Im hohen Norden
Moin,

nunja, hinterher ist man immer klüger ;-) Auch ist die Montage von Kühlkörpern eine "Wisasenschaft" für sich. Dabei gibt es bez. Wärmeleitpaste auch einiges zu beachten, denn nicht immer hilft viel auch wirklich viel... Und wenn sich zwar "Kleister" in rauhen Mengen um den Chip schmiert, dabei der Kühlkörper schräg aufliegt, dann nützt das Zeuch herzlich garnicht... Nachvollziehbar? In den meisten Fällen genügt, es WLP dünn auf den Chip zu ziehen und dann den KK aufzusetzen. Das Zeuch soll ja nur Unebenheiten (nur unterm Mikroskop sicht- und messbar) ausgleichen und so die Wärmeleitung zw. Chip und KK optimieren. Wirklich Wärme leitet WLP eher nicht, das ist jedes Metall schon mal überlegen. Aber sie leitet die Wärme deutlich besser als Luft. Und einige ÜPasten leiten auch elektrischen Strom, weshalb das Zeuch auf Platinen und zwischen Bauteilen eher nix zu suchen hat. Sieht ja dazu auch besch....en aus :D

_________________
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki

http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Mehl: hecki[minus]burn[at]gmx[punkt]de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Februar 2013, 12:36 
Offline
Beginner

Registriert: 1. Februar 2013, 10:39
Beiträge: 16
So, die neue Grafikkarte ist da. Und ich hab sogar wieder ein Bild :-)


Nur leider startet mein PC nicht mehr richtig.

1. Er ist wirklich furchtbar langsam (liegt wahrscheinlich an den Bios Einstellungen)
2. Er hängt sich hin und wieder einfach auf (entweder bei der SATA Erkennung oder kurz vor dem Windows Screen)
3. Die Grafikkarte sendet ihr Signal über VGA und nicht über DVI aus, obwohl beide angeschlossen sind. (Ist das normal?)
4. Eine meiner Festplatten hat auf einmal im BIOS die Bezeichnung bzbzbzbzbzbzb usw. ?!?!

Gruß


Gregor


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Februar 2013, 13:03 
Offline
Beginner

Registriert: 1. Februar 2013, 10:39
Beiträge: 16
So, der PC hat nun doch gestartet. Ich hab das Bios zurück gesetzt und gemerkt das der Windows Bildschirm da ist, nur auf dem digitalen Kanal und nicht auf dem analogen wie im Bootvorgang. Soweit läuft die Kiste also wieder :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Februar 2013, 21:16 
Offline
Moderator

Registriert: 26. April 2003, 22:53
Beiträge: 8971
Wohnort: Im hohen Norden
Moin,

PfadGreg87 hat geschrieben:
3. Die Grafikkarte sendet ihr Signal über VGA und nicht über DVI aus, obwohl beide angeschlossen sind. (Ist das normal?)
Hä? Du hast beide Ausgänge an deinen Monitor angeschlossen? Einer reicht doch und ich würde DVI immer vorziehen... Und ja, es kommt auf die Graka an und wie die ihre Ausgänge handhabt. Einige gucken nach, ob sie was am VGA hängen haben un d schalte dann darauf.
PfadGreg87 hat geschrieben:
4. Eine meiner Festplatten hat auf einmal im BIOS die Bezeichnung bzbzbzbzbzbzb usw. ?!?!
Im BIOS??? Wohl eher im BIOS-Setup... Allerdings ist diese Plattenbezeichnung eher ungewöhnlich... Eine Erklärung dafür habe ich nicht.

_________________
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki

http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Mehl: hecki[minus]burn[at]gmx[punkt]de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Februar 2013, 07:35 
Offline
Moderator

Registriert: 24. Oktober 2002, 02:07
Beiträge: 4530
Wohnort: Im nicht ganz so hohen Norden ....
PfadGreg87 hat geschrieben:
4. Eine meiner Festplatten hat auf einmal im BIOS die Bezeichnung bzbzbzbzbzbzb usw. ?!?!
Kabelfehler, entweder ein Kontaktproblem an den Steckern oder ein Knick/Bruch in einer Leitung. Korrekten Sitz prüfen und ggf tauschen.

_________________
Award Bios mit 32/64GB BUG ? > Biospatches hier
Sonst Anfrage ins passende Forum hier
Bios Brennservice vom Bios-Kompendium


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Februar 2013, 13:01 
Offline
Beginner

Registriert: 1. Februar 2013, 10:39
Beiträge: 16
Moin,

die Festplatte wird jetzt nicht mehr als BZBZBZBZ usw. ausgegeben. Dafür ist sie mal beim starten da und mal nicht. Sie wird dann bei Erkennung der IDE Controller nicht angezeigt. Das letzte mal konnte ich die Platte wieder herstellen in dem ich ein CMOS Reset gemacht hatte.

Da sie leider danach wieder verschwunden ist, hab ich jetzt das SATA Kabel mit einer anderen Festplatte getauscht und siehe da: sie ist wieder da :-) Ich geh mal davon aus, dass das Kabel einfach defekt ist.


Das mit der Grafikkarte hab ich nur gemacht, da über DVI kein Signal ausgegeben wurde. Erst nachdem ich dann noch VGA zugeschaltet hatte und nach einem Neustart kam auch der DVI Ausgang zum Einsatz. VGA ist jetzt natürlich nicht mehr dran. Auch über HDMI läuft die Grafikkarte jetzt wunderbar :-)

So gesehen läuft der Rechenknecht wieder, nur die Festplatte macht mir etwas sorge...

Ich würde auch gerne mein BIOS flashen. Da ich das noch nie gemacht habe wäre noch die Frage ob ich das BIOS mit dem aktuellsten Update flashen kann oder ob ich mich durch die letzten Updates durcharbeiten muss?!


Gruß

Gregor


Und noch mals viele dank für eure Hilfe :-) Ich werde das Forum weiter empfehlen. Selten habe ich so fundierte Informationen und Hilfestellungen in einem Forum bekommen :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Februar 2013, 19:28 
Offline
Moderator

Registriert: 26. April 2003, 22:53
Beiträge: 8971
Wohnort: Im hohen Norden
Moin,

deine Platte braucht dir im Moment keine Sorgen mehr bereiten, wenn du das SATA-Kabel ausgetauscht hast. Es kann sich durch die GraKa-Aktionen einfach nur gelockert haben, weshalb ich nur die mit Arretierung verwende. Knicken und ähnliche Aktionen mögen Kabel, SATA- und LAN-Kabel insbesondere, W-LAN-Kabel ausgeschlossen ;-), nicht so gerne.

Wenn dein Rechenknecht sauber läuft, gibt es keinerlei Veranlassung das BIOS zu aktualisieren (never touch a running system). Das birgt nur unnötige Risiken und schneller wird die Kiste dadurch auch nicht. Wenn es sein soll: Du kannst getrost die neueste Version nehmen - sie enthält in aller Regel alle "Verbesserungen" der Vorversionen. Das "Durcharbeiten" enfällt also.
BIOS-Updates sollten in einer reinen Umgebung (Betriebssystem ohne weitere gestartete Programme, ggf. über den Task-Manager killen, geschehen und immer nur mit der aktuellsten Flash-Software geschehen. Es sind daran schon viele Boards "zugrunde gegangen"... Und immer die Anleitung dazu (vom Hersteller des Boards) genauestens beachten! Viele Updates sind schon deswegen misslungen, weil der Nutzer des Lesens und/oder des Verstehens des Gelesenen nicht mächtig war :-) Ich habe schon einiges aus den BIOS-Chips ausgelesen, u. A. ein komplettes WORD-Dokument!!! Wie das in den Chip gelangen konnte, darüber zerbreche ich mir heute noch den Kopf...

_________________
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki

http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Mehl: hecki[minus]burn[at]gmx[punkt]de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Diese Foren sind eine Zusammenarbeit von :
Bios-Kompendium | Downloadpiloten | Kostenlose Software | Freewareguide | Freeware Spiele | Kostenlose Bildschirmschoner | finanzcheck-24.net

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
- Kostenlose Hochzeitsspiele -
- Impressum